DATENSCHUTZ

Allgemeine Hinweise zu1r Verarbeitung Ihrer Daten

Die Verarbeitung der Daten durch die Philipps-Universität erfolgt gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung, kurz: DSGVO) und des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (kurz: HDSIG) in der ab dem 25. Mai 2018 geltenden Fassung.

Nach Artikel 13 DSGVO hat die Philipps-Universität Marburg eine Informationspflicht bei der Erhebung von personenbezogenen Daten. Der Verantwortliche „stellt […] der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Erhebung dieser Daten […] Informationen zur Verfügung, die notwendig sind, um eine faire und transparente Verarbeitung zu gewährleisten.“

Die Philipps-Universität Marburg nimmt den Schutz Ihrer Daten ernst. Wir möchten Sie in präziser, transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form informieren, wann wir welche Daten bei Ihrem Zugriff auf unseren Webseiten erheben und wie wir diese verwenden.

Durch die Weiterentwicklung unserer Webseiten und die Umsetzung neuer Technologien können Änderungen am Inhalt dieser Datenschutzerklärung notwendig werden. Wir bitten Sie daher, sich diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit erneut durchzulesen.

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf dieser Webseite ist die

Philipps-Universität Marburg

Fachbereich Rechtswissenschaften

Institut für das Recht der Digitalisierung

Prof. Dr. Florian Möslein, Dipl.-Kfm., LL.M. (London)

Prof. Dr. Sebastian Omlor, LL.M. (NYU), LL.M. Eur.

Universitätsstr. 6, 35032 Marburg

Internet: http://www.irdi.institute

E-Mail: post@irdi.institute

 

Verarbeitung Ihrer Daten

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Webseite der Philipps-Universität Marburg unter „http://www.irdi.institute“ und für die auf unserer Webseite erhobenen personenbezogenen und nicht personenbezogenen Daten.

Ihre Daten werden im Land Hessen der Bundesrepublik Deutschland und nicht in Staaten außerhalb des Anwendungsbereichs der DSGVO gespeichert oder verarbeitet.

Personenbezogene Daten

Nach Artikel 4 DSGVO sind „personenbezogene Daten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person […] beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.“

Daten zur Auslieferung der Webseite

Zur Auslieferung der Webseite an Ihren Rechner beziehungsweise Ihren Webbrowser ist eine vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das Content Management System notwendig.

Protokollierte Daten und Speicherdauer

Bei Ihrem Zugriff auf die Webseiten des Instituts für das Recht der Digitalisierung werden folgende Daten in Form von Zugriffsprotokollen gespeichert:

  

die IP-Adresse des Clients / zugreifenden Rechners

die (Server-)Zeit des Zugriffs

die HTTP-Methode und die URL der Anfrage

der HTTP-Statuscode der Server-Antwort

die Byte-Größe der Server-Antwort

die vom Browser übermittelte Herkunftsseite

der User-Agent (die Browser-Selbstbezeichnung)

Zugriffe auf unsere Webseiten werden in Protokolldateien für sieben vollständige Tage gespeichert und dann durch Rotation gelöscht. Die IP-Adressen, die in den Protokolldateien abgelegt werden, sind um das letzte Byte gekürzt und dadurch anonymisiert. Die Zuordnung einer IP-Adresse zu einer natürlichen Person ist damit nicht oder nur mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand möglich.

Um einen andauernden oder kurz bevorstehenden vorsätzlichen Angriff auf unsere Webseite abzuwehren und Beweise zu sichern, behält sich die Philipps-Universität Marburg vor, kurzzeitig die Anonymisierung der IP-Adresse in den Protokolldateien zu deaktivieren.

Als Nutzer unserer Webseite haben Sie nach den Art. 15 bis 18, 21 DSGVO und dem HDSIG verschiedene Rechte: Recht auf Auskunft, Recht auf Berichtigung, Recht auf Löschung, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Widerspruch und Recht auf Beschwerde.

Auskunftsrecht

Nach Artikel 15 DSGVO können Sie über Ihre personenbezogenen Daten Auskunft verlangen, die wir verarbeiten. In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern. Bitte beachten Sie, dass Ihr Auskunftsrecht durch Vorschriften des HDSIG eingeschränkt wird.

Löschungsrecht

Entsprechend Artikel 17 DSGVO und § 34 HDSIG können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt von einigen Bedingungen ab, beispielsweise ob wir Ihre Daten noch zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben benötigen.

Widerspruchsrecht

Nach Artikel 21 DSGVO haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung Daten zu widersprechen, die Sie betreffen. Ihrem Widerspruch können wir allerdings nicht immer entsprechen, beispielsweise wenn uns nach § 35 HDSIG eine Rechtsvorschrift zur Verarbeitung verpflichtet. Bitte beachten Sie auch, dass wir zwingend die IP‑Adresse Ihres Clients verarbeiten müssen, damit Sie die Webseite nutzen können.

Beschwerderecht

Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Philipps-Universität Marburg bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet hat, können Sie sich mit einer Beschwerde an den behördlichen Datenschutzbeauftragten der Philipps-Universität Marburg oder an die Aufsichtsbehörde für die Daten verarbeitenden öffentlichen Stellen des Landes Hessen wenden, um diese prüfen zu lassen.

Behördlicher Datenschutzbeauftragter

Philipps-Universität Marburg - Behördlicher Datenschutzbeauftragter

Dr. Rainer Viergutz

Biegenstraße 10, 35037 Marburg

Tel. 06421 28-20, Fax: 06421 28-22065

Internet: https://www.uni-marburg.de

E-Mail: datenschutz@uni-marburg.de

 

Aufsichtsbehörde

Hessischer Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit

Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch

Gustav-Stresemann-Ring 1

65189 Wiesbaden

Tel.: 0611 1408-0, Fax: 0611 1408-611

Internet: https://datenschutz.hessen.de

E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de

Philipps-Universität Marburg


Fachbereich Rechtswissenschaften
Institut für das Recht der Digitalisierung

 

Universitätsstr. 6
D-35032 Marburg

Tel.: +49 6421 28-21724

Fax.: +49 6421 28-28911

Mail: post@irdi.institute