top of page

AKTUELLES

h1-trenner.png

Prof. Dr. Sebastian Omlor bespricht zusammen mit Prof. Dr. Lea Kumkar (Universität Trier) ab sofort in einer neuen Podcastreihe der JuS einmal pro Monat eine besonders ausbildungsrelevante BGH-Entscheidung. Alle Entscheidungen werden auch in der JuS dargestellt. Die Podcasts können kostenfrei über den Youtube-Kanal @JuS-Videocast abgerufen werden.


Der erste Podcast wendet sich dem Urteil vom 8.3.2022 - VI ZR 1308/20 zu, das die Haftungsverteilung bei einem Unfall zwischen zwei Kfz betrifft. Im Mittelpunkt stehen das Ausparken aus einer Parklücke entlang der Fahrbahn und die Abgrenzung ruhender/fließender Verkehr. Die Besprechung ist in JuS 2022, 542 abgedruckt.


Der Podcast ist hier abrufbar.


Es ist uns eine Freude, Sie zur interdisziplinären Tagung der

Projektgruppe "Tokenisierung und Finanzmarkt (ToFi)" am 15. Mai in

Berlin einladen zu können.


Die Tagung behandelt den aktuellen BMF/BMJ-Referentenentwurf eines

Zukunftsfinanzierungsgesetzes, soweit er die Einführung von

elektronischen Aktien vorsieht. Nach einem Grußwort der Hessischen

Digitalministerin, Prof. Dr. Kristina Sinemus, folgen u. a. eine

gesetzgeberische Einführung durch Vortragende aus dem BMF und dem BMJ

sowie eine Einordnung im Gesellschafts-, Kapitalmarkt- und

Wertpapierrecht unter Einbeziehung von MiCAR und MiFID2.


*Wann*?

Montag, 15. Mai 2023, 9:30 – 17:40 Uhr


*Wo*?

Hessische Landesvertretung

In den Ministergärten 5

10117 Berlin

& *Livestream über Zoom*


*Anmeldung*



Der Ko-Direktor des Marburger Instituts für das Recht der Digitalisierung (IRDi), Prof. Dr. Sebastian Omlor, nahm Ende März an einer einwöchigen Delegationsreise unter Leitung der Hessischen Digitalministerin, Prof. Dr. Kristina Sinemus, nach Kanada teil. Besucht wurden Toronto, Ottawa und Montreal. Thematisch standen Künstliche Intelligenz, Quantencomputing und Rechenzentrum im Mittelpunkt. Zu den Gesprächspartnern zählten u.a. die kanadische Bundesregierung, die Regierung der Provinz Ontario, die deutschen Auslandsvertretungen in Toronto, Ottawa und Montreal sowie führende KI-Forschungsinstitute von Kanada (z.B. CIFAR, Vector Institute, MILA). Hervorzuheben sind ein Austausch mit Gudie Hutchings (Minister für Rural Economic Development), Simon Kennedy (Deputy Minister of Innovation, Science and Economic Development) und der Empfang der Delegation durch die deutsche Botschafterin in Kanada, Sabine Sparwasser.


Professor Omlor vertrat auf der Delegationsreise das hessische Zentrum verantwortungsbewusste Digitalisierung (ZEVEDI). Sein Fazit lautete: "Die kanadische KI-Spitzenforschung wird maßgeblich von interdisziplinären Forschungseinrichtungen wie dem von der Delegation besuchten CIFAR vorangetrieben. Einen ähnlichen Weg hat Hessen mit ZEVEDI überaus erfolgreich begonnen, der nun inspiriert durch Kanada kraftvoll weitergeführt und ausgebaut werden sollte."


Die ausführliche Pressemitteilung der Hessischen Digitalministerin finden Sie hier: https://digitales.hessen.de/presse/staerkung-der-zusammenarbeit-beim-einsatz-von-kuenstlicher-intelligenz.

wasserzeichen.png
bottom of page